I have been a Birchbox subscriber for over three years now and I’ve always been happy. When I came to the US I was overwhelmed with the beauty market over here: so many new and unknown (to me at least) and I wanted to try everything - now I know, that is impossible, after almost 4 years in the US, I still stumble upon new brands almost daily. Subscription boxes are a very easy and cheap and also convenient way to do so, especially when you have no clue what you are looking for. 
I never changed my beauty profile that they use to select the samples for you - until just recently after I received my last box (link). This was the first box after I changed my beauty profile and I took a whole bunch of stuff off of it, so I was more than curious if they had already implemented the changes and if so, how my “new” box would turn out. 

Well, what can I say? 
It turned out absolutely amazing, I am absolutely loving each and every item - I can use them and I can’t wait to do so either. These samples won’t be laying around for long, I just want to hurry up and finish this post so I can use them. 


Ich bin jetzt schon seit über 3 Jahren Abonnent der Birchbox und bisher wurde ich nicht enttäuscht, die Box war durchgängig klasse und der Inhalt schaffte es immer wieder, mich zu begeistern. Der Beautymarkt in den USA ist riesig, unglaublich riesig, auch nach über 4 Jahren entdecke ich immer noch andauernd neue Marken und Produkte - da bieten sich Beauty Abos perfekt an, um herumzutesten, ohne komplett verloren zu sein und vor allem auch, ohne ein Vermögen auszugeben. 
Nach drei Jahren Abo aber wollte ich nun doch etwas Veränderung, einige Produktkategorien interessieren mich gar nicht mehr und auch meine Hauteigenschaften haben sich etwas geändert - man wird ja nicht jünger… Statt Akne, Rötungen und Poren sind jetzt eher Sonnenschutz und Anti-Aging im Fokus… Entsprechend habe ich mein Beauty Profil, das Birchbox nutzt, um die Proben entsprechend den Präferenzen der Abonnenten auszusuchen, etwas angepasst und abgeändert. Dieses war die erste Box nach den Änderungen und ich war gespannt, ob das neue Profil schon übernommen wurde, ob sich die Veränderungen überhaupt im Bozeninhalt bemerkbar machen und so weiter. Auf diese Box wartete ich also noch neugieriger als sonst… 

Und was soll ich sagen? 
Sie ist in der Tat noch toller als sonst. Ob das nun am veränderten Beauty Profil liegt, oder einfach, weil die Proben dieses Mal generell gut und nach meinem Geschmack waren, kann ich natürlich nicht sagen, aber genau so darf das gerne weiter gehen. Dieses war eine der besten Boxen, die ich bisher jemals bekommen habe. 

I have been a Birchbox subscriber for over three years now and I’ve always been happy. When I ...


If someone came up to me and asked me “Hey, could you live without makeup?”, my first reaction would probably be hysterical laughter, quickly switching to a death stare, paired with more maniacal laughter (imagine the Joker from Batman or that laughing gremlin or so).  
I’ld have the jolliest time giggling about that hilarious, unbelievable, audacious question… 
NO!!! 
No - like absolutely NO - nope, nah, negative, absolutely not, never, by no means, nay, veto, refusal, uh-uh, shaking my head, hell no, nononono, no way… 
You get it… 

And it is not because I don’t want other people to see me without it - I go weeks without ever applying makeup, spending them in the same pairs of  2 joggers and 2 or 3 old shirts, alternating them as they come out of the wash, I will look like a cat lady for weeks and not care. I will go to the store like that, to the playground and just live my life - it’s my face, deal with it… 
I do makeup, because it is fun, creative, brings me joy, I love colors and playing with them, I like the transformation possible but also the fact that you can enhance and express how you feel that day and so much more. Makeup is more than just means to me, it is a hobby, more than that, art, avocation almost (ok, that’s rather far fetched), but I simply love it and enjoy it, so why quit? 


Wenn jemand zu mir kommen würde und mich fragen würde “Wie wäre das eigentlich für dich, ein Leben ohne Makeup?” - ich würde wohl in leicht hysterisches Gelächter, nur ab und zu unterbrochen von Todesblicken, ausbrechen. 
Ich glaube, die Absurdität dieser Frage würde mich in der Tat für Monate noch unterhalten. 
Nein!!! 
Nein, nope, auf keinen Fall, negativ, niemals, never, auf keinen Fall, für kein Geld der Welt, ausgeschlossen. 
Ich glaube, man versteht den Hinweis…. 

Es ist nicht so, dass ich mich ohne Makeup nicht aus dem Haus traue, oder mich ohne Makeup so unwohl fühle, dass ich nicht ohne könnte. Im Gegenteil, all das könnte mir egaler nicht sein, ich verbringe oft Wochen am Stück ungeschminkt und in den gleichen, alternierenden Gammel-Klamotten, so wie sie gerade aus der Waschmaschine komme, gehe so einkaufen, auf den Spielplatz etc. Ich bin da in der Tat schmerzlos. 
Makeup ist für mich Kunstform, eine Möglichkeit, kreativ zu sein, sich auszudrücken, aber auch zu verwandeln, zu spielen und viel mehr. Makeup ist mehr für mich, als Mittel zum Zweck, es ist Hobby, Leidenschaft, fast schon ein bisschen Obsession, Berufung (ok, hier gehe ich vielleicht etwas weit), aber es macht mir so viel Spass und ich liebe es, warum also darauf verzichten? 

If someone came up to me and asked me “Hey, could you live without makeup?”, my first reaction...



Another month is over and I did use up some stuff, but I have to admit it wasn’t very much and most of it was pretty shitty, many of the items are still half full or so, because they were unusable or gave up on me. 
What happened? 
Well, let’s have a closer look at the empties and the flop products… 


Ein weiterer Monat neigte sich dem Ende zu und dem taten es einige Produkte gleich - diesen Monat halten sich die aufgebrauchten Produkte in Grenzen, viele Sachen sind nicht mal komplett leer, sie waren einfach Mist. 
Das passiert mir in letzter Zeit nur noch selten, ich habe zu Beginn des Jahres radikal ausgemistet, aber ein paar Flops sind mir wohl doch durch die Lappen gegangen, bis jetzt… 

Another month is over and I did use up some stuff, but I have to admit it wasn’t very much a...


Another two weeks have passed since the last journal post, so it’s time for another one. 
The weather has gotten so much better in the past days, summer is finally here, school’s are on summer break, so we enjoy life over here right now as much as we can. 


Der letzte Wochenrückblick ist auch schon wieder zwei Wochen her, Zeit also für einen neuen. 
Hier ist der Sommer in den vergangenen Tagen so richtig über uns hereingebrochen, es ist heiss, die Sonne scheint fast ununterbrochen und Sommerferien haben in der Zwischenzeit auch schon begonnen - wir geniessen das Leben hier also in vollsten Zügen. 

Another two weeks have passed since the last journal post, so it’s time for another one.  Th...